Knochendichtemessung

Die Knochendichtemessung dient zur Früherkennung einer krankhaft gesteigerten Abnahme der Knochendichte (Osteoporose).

Als Diagnosesystem setzen wir das Knochendichtemessgerät Lunar DPX (Hersteller General Electrics) ein. Hierbei werden durch minimal gehaltene Röntgenstrahlung die Referenzbereiche an der Lendenwirbelsäule sowie des Oberschenkelhalses gemessen. 

Menschen mit vermindertem Kalksalzgehalt tragen ein höheres Risiko für Knochenbrüche ohne adäquates Trauma. Betroffen sind insbesondere Frauen nach der Menopause, Menschen mit Mangelernährung bzw. Vitaminmangel, Resorptionsstörungen des Magen-Darm-Traktes sowie Stoffwechselstörungen.

Der Substanzverlust der Knochen an mineralhaltiger Grundsubstanz kann aber auch durch bestimmte Medikamente (z.B. Kortison) ausgelöst werden. Bei rechtzeitiger Diagnose kann die Erkrankung durch Einsatz spezieller Medikamente, die den Knochenstoffwechsel stärken, gezielt behandelt werden.

Knochendichtemessung

Dr. med. Diedrich Voß
Facharzt für
Orthopädie
Hochstraße 20
45731 Waltrop
Fon 0 23 09 / 7 44 88
Fax 0 23 09 / 7 78 73

Zusatz-
bezeichnungen:

Akupunktur
Sportmedizin
Naturheilverfahren
Chirotherapie
Physikalische Therapie

Öffnungszeiten:

Mo – Fr:
9.00 – 12.00 Uhr

Mo, Di, Do:
15.00 – 17.00 Uhr

Wir bitten um Terminvereinbarung

Sollten Sie uns während unserer Praxis-Öffnungszeiten telefonisch nicht erreichen, so senden Sie uns bitte eine E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer. Wir rufen Sie dann zurück.

E-Mail schreiben